Skip to main content

Menschen

NIRO bringt Mitglieder zusammen und gibt wichtige Impulse

"Im NIRO-Netzwerk haben sich kleine und mittelständische Unternehmen zusammengeschlossen, um durch Kooperation noch besser auf die Anforderungen des globalen Marktes reagieren zu können. Ein Großteil dieser Unternehmen ist bereits Markt- bzw. Innovationsführer und international gut aufgestellt. Dennoch haben auch die Marktführer die Vorteile der Netzwerk-Kooperation erkannt: Erfahrungsaustausch und Beziehungsarbeit auf der Basis von Vertrauen zahlt sich aus."

Detlev Höhner, Geschäftsführer, Murtfeldt Kunststoffe GmbH & Co. KG 

 

 

Für das eigene Unternehmen und für den Standort – NIRO-Unternehmen bewegen die Region

"Die Arbeit von NIRO zeigt eindrucksvoll, wie sehr innovative Unternehmen in der täglichen Arbeit profitieren können, wenn sie sich regelmäßig austauschen. Wir sind Mitglied im NIRO-Netzwerk, um uns gegenseitig zu unterstützen und voranzubringen. Daher ist es uns wichtig, die Angebote von NIRO wahrzunehmen und nach unserem Bedarf mitzugestalten. Gemeinsam stiften wir Nutzen, indem wir auf bestehende Potenziale eingehen und darauf Neues entwickeln, indem dadurch dass wir Prozesse in Gang setzen und finanzielle Vorteile schaffen."

Ulrich Klein, Mitglied der Geschäftsleitung, Kaufmännischer Leiter, BJB GmbH & Co. KG

Schnelligkeit und Effizienz sind die Stärken des Netzwerkes

"Uns helfen die schnellen, unkomplizierten Wege zwischen den Mitgliedern, die Lösungen rund um Personalthemen schaffen. Mal stecken nur die Personaler die Köpfe zusammen, mal kommen die Betriebsleiter oder auch Einkäufer dazu und arbeiten an einer Aufgabenstellung. Heraus kommt ein Gesamtpaket, das kein Berater besser hätte entwickeln können und kein Betrieb allein hätte umsetzen können. So haben die Unternehmen z. B. den Tarifvertrag für Mitarbeiteraustausch, Rahmenverträge für Arbeitnehmerüberlassungen oder eine Akademie für Fach- und Führungskräfte, in der die Unternehmensbedarfe aufgegriffen werden, gemeinsam realisiert."

Sandra Voß, Personalleiterin, Bulten GmbH 

 

 

Bei NIRO treffen Kompetenzträger aufeinander

"Durch den systematischen Austausch im Netzwerk Industrie RuhrOst e. V. mit anderen Industrieunternehmen bekommen wir stets Anreize für neue Innovationen. Hierdurch steigern wir die Wettbewerbsfähigkeit unseres Unternehmens. Das Ausbleiben von Konkurrenz im Netzwerk bringt einen sehr vertrauensvollen Umgang mit sich. Das heißt, wir können uns untereinander über viele Themen austauschen, ohne dass wir Gefahr laufen, dass wichtige Informationen hinausgetragen werden. Hierdurch lernen wir voneinander."

Frank Kolkmann, Prokurist, Leiter Technik, Böcker Maschinenwerke GmbH

Im gemeinsamen Einkauf liegt der Gewinn

"Bei NIRO bündeln wir die Beschaffungskompetenzen unternehmensübergreifend. Dabei kümmern sich die Fachexperten aus dem Mitgliederkreis um die Ausschreibungsthemen im Sinne aller Mitgliedsunternehmen. Der Gleichbehandlungsgedanke steht hierbei im Vordergrund - alle Unternehmen erhalten die gleichen Konditionen und Vertragsbedingungen. Die bereits erzielten Ergebnisse bestätigen uns, dass wir mit dieser Strategie auf dem richtigen Weg sind."

Stefan Bubenzer, Leiter strategischer Einkauf, Vulkan Kupplungs- und Getriebebau Bernhard Hackforth GmbH & Co. KG 

 

 

Offene und vertrauensvolle Kommunikation ist das "A" und "O"

"Die Motivation, im Netzwerk aktiv tätig zu werden, liegt in der Vielfalt der Netzwerkpartner und im Umgang miteinander. Die offene und vertrauensvolle Kommunikation, als Königsdisziplin in der heutigen Geschäftswelt, wird im NIRO-Netzwerk von Mitgliedern mitgetragen und mitgestaltet. So ergeben sich zusätzlich zahlreiche bilaterale Kooperationen, um Synergien im eigenen Unternehmen zu schaffen."

Lena Schulte-Feldhoff, Marketing Communications Manager, Moog Unna GmbH

Wir sind in einem Netzwerk, um uns gegenseitig zu unterstützen und voranzubringen

"Für uns ist das Knüpfen persönlicher Kontakte zu Fachexperten aus anderen Unternehmen sehr wichtig, um auf direktem Wege Erfahrungen auszutauschen und Empfehlungen für die Bearbeitung eigener Aufgabenstellungen einzuholen. So geben sich beispielsweise die Unternehmen in den Sitzungen der Arbeitsgruppe "Versand, Außenwirtschaft und Logistik" gegenseitig Handlungsempfehlungen bei unternehmensspezifischen Fragestellungen. Wir haben die Experten im Netzwerk."

Thomas Voigt, Leiter Logistik, Stromag GmbH