Skip to main content Skip to page footer

NIRO auf der Hannover Messe 2024

In diesem Jahr fand die Weltleitmesse der Industrie vom 22. bis zum 26. April 2024 statt. © NIRO e. V.

NIRO-Geschäftsführerin Ingrid Lange (Mitte) zu Besuch beim SIBA-Team: Johannes Rottmann, Volker Liefke, Alexander Kolbe und Christian Linkmann. (v.l.n.r.) © NIRO e. V.

Matthias Fabian Goeke, Geschäftsführer der IBG I Goeke Technology Group (1.v.l.), präsentierte der NIRO-Gruppe am IBG-Stand innovative Robotik-Lösungen. © NIRO e. V.

Mit ProduktionNRW stellte sich NIRO als Netzwerk gemeinsam mit weiteren Netzwerkorganisationen auf dem Gemeinschaftsstand vor. © NIRO e. V.

2024 war NIRO wieder auf der Hannover Messe über das Cluster ProduktionNRW auf dem Gemeinsschaftsstand des Landes Nordrhein-Westsfalen vertreten, besuchte zwei seiner Mitgliedsunternehmen und war bei einem Meet&Greet von IBG dabei.

Gut gefüllte Messehallen zeigten: Das Messegeschäft spielt wieder eine Rolle. 2024 konnten an den fünf Messetagen laut Deutsche Messe AG insgesamt 130.000 Besucher*innen verzeichnet werden. Rund 4.000 Aussteller aus 60 Ländern nahmen an der weltgrößten Industrieshow teil, darunter namhafte Technologiekonzerne wie Microsoft, Google und Siemens sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen und über 300 Start-ups.
In diesem Jahr gehörte die Künstliche Intelligenz (KI) zu den Fokusthemen. Weitere Schwerpunkte fanden sich zu klimaschonender Produktion, geeigneten Lösungen für die anstehende Energiewende und Wasserstoff als Energieträger.

Am 25. April 204 besuchte NIRO seine Mitgliedsunternehmen SIBA GmbH und IBG Automation GmbH, die auch zum Meet&Greet einlud.

Erster Halt von NIRO-Geschäftsführerin Ingrid Lange war am Stand der SIBA GmbH aus Lünen. Das SIBA-Team berichtete von seinen positiven Messegesprächen und gab einen kurzen Überblick über seine diesjährigen Messe-Highlights. SIBA ist Spezialist für Sicherungen, von Geräteschutz- bis Hochspannungsschmelzsicherung. Sicherheit steht an erster Stelle, dies gilt gleichermaßen für Maschinen und Anlagen und natürlich für Mitarbeiter*innen. Digitale Messgeräte und -technik sowie sichere Maschinensteuerungen gewinnen an Bedeutung und nachhaltige Lösungen werden von SIBA gezielt entwickelt. Das Thema erneuerbare Energien im Rahmen der Nachhaltigkeit war in aller Munde.

Als zweites Mitgliedsunternehmen besuchte Ingrid Lange den Stand der IBG Automation GmbH. Dort begrüßte Matthias Fabian Goeke, Geschäftsführer der IBG I Goeke Technology Group, neben ihr noch weitere Gäste aus dem Netzwerk zum Meet&Greet. Bei einem Rundgang über die Standfläche nebst beeindruckendem Industriecontainer-Design stellte Matthias Fabian Goeke der interessierten Gruppe einige der innovativen maßgeschneiderten Lösungen aus den Bereichen Montagetechnik, Greiftechnik und fahrerlose Transportsysteme vor. Mit der Entwicklung innovativer Anwendungen ist für IBG Nachhaltigkeit ein wichtiges Anliegen: Der Einsatz digitaler Technologie kann Prozesse effizienter gestalten und den Energieverbrauch von Produktionssystemen reduzieren.

NIRO war als Netzwerk mit 24 weiteren Unternehmen und Initiativen auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen über das Cluster ProduktionNRW vertreten.