Skip to main content Skip to page footer

NIRO AG Nachhaltigkeit: Impuls zu smarter Kühlung versiegelter Flächen

In Kürze stehen als ein Ergebnis des Projekts proWeiterbildung PLUS auch Kompetenzmodelle für die REGIO-Jobfamilie Nachhaltigkeit zur Verfügung, um die erforderlichen digitalen Kompetenzen für die jeweiligen Jobprofile komfortabel festzustellen. Ann-Kathrin Fechner von NIRO informierte die Arbeitsgruppe darüber und bat um Feedback. Foto: NIRO e. V.

Macht in Zukunft Laternen zur Kühlung versiegelter Flächen smart und modular: BHEAT-Gründer Daniel Schulze Waltrup. Foto: NIRO e. V.

Am 10. April 2024 traf sich die Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit zum zweiten Mal in diesem Jahr in Präsenz, um alle Teilnehmer*innen über den aktuellen Stand der einzelnen Projektgruppen zu informieren. Zudem gab es einen Impuls zu einem Produkt, das gerade entwickelt wird, um alternativ zu gängiger Dach- und Fassadenbegrünung versiegelte Flächen zu kühlen.

Die Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit arbeitet aktuell intensiv in vier interdisziplinären Projektgruppen, die sich mit einzelnen Schwerpunkten befassen. Der Digitale Produktpass, Managementsysteme, nachhaltige Beschaffung mit dem Fokus auf Risikoanalyse sowie die Erstellung und Umsetzung einer (Nachhaltigkeits-)Strategie beschäftigen die Verantwortlichen, die sich in ihren Unternehmen mit nachhaltigen Fragestellungen befassen, am meisten.
An diesem Vormittag gab es neben den Statusberichten der Projektgruppen einen Impuls von Daniel Schulze Waltrup. Er ist Gründer des Start-ups BHEAT UG und entwickelt mit seinem Team eine innovative, smarte Outdoor-Laterne auf der Grundlage eines modularen Systems, das zur Kühlung von versiegelten Flächen zum Beispiel in Städten sowie Wohn- und Gewerbegebieten eingesetzt werden soll.
Er leitete über in eine Workshop-Einheit. In Kleingruppen trugen die Teilnehmer*innen zusammen, welche Werte aus ihrem Unternehmen in Form von Versorgungs-, Regulierungs-, Unterstützungsleistungen oder kulturellen Leistungen das bestehende Ökosystem verbessern oder unterstützen könnten. Im Brainstorming dazu entstanden erste Ideen, die – weitergedacht und auf den Weg gebracht – neue nachhaltige Produkte und Dienstleistungen ermöglichen.
Herzlichen Dank an dieser Stelle an Daniel Schulze Waltrup für die Vorstellung seiner innovativen Ideen und seiner Herangehensweise, neue Produkte und Dienstleistungen zu denken.

Ein kurzer Hinweis zur nächsten Veranstaltung bei NIRO in Sachen Nachhaltigkeit: Am 26. April 2024 findet ein Workshop zum Thema Circular Economy statt. Es wird eine praktische Methode zur Bewertung von eigenen Produkten vorgestellt, die direkt vor Ort an mitgebrachten Beispielen getestet werden kann. Nähere Informationen dazu finden sich im NIRO-Wissen.