Skip to main content Skip to page footer

Ingrid Lange im RKW-Fachbeirat „Unternehmensführung und Innovation“

NIRO-Geschäftsführerin Ingrid Lange wurde im letzten Jahr in den RKW-Fachbeirat „Unternehmensführung und Innovation“ berufen. Sie unterstützt damit ehrenamtlich die Arbeit des RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e. V.

Das RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e. V. wurde 1921 auf Initiative des Wirtschaftsministeriums als „Reichskuratorium für Wirtschaftlichkeit in Industrie und Handwerk“ in Berlin gegründet. Damals war das vorrangige Ziel, die deutsche Wirtschaft nach dem Ersten Weltkrieg international wieder wettbewerbsfähig zu machen.
Nach dem Zweiten Weltkrieg formierte sich das RKW als „Rationalisierungskuratorium der Deutschen Wirtschaft" neu und unterstützte vorrangig zunächst den Wiederaufbau der westdeutschen Wirtschaft.
Die dritte Umstrukturierung erfolgte 1998: Umbenannt in „RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e. V.“ wurden die bestehenden Landesgruppen zu wirtschaftlich und organisatorisch selbstständigen Einheiten. Aktuell besteht das Netzwerk des RKW aus den einzelnen Landesorganisationen und dem RKW Kompetenzzentrum mit Sitz in Eschborn.

Das RKW Kompetenzzentrum ist bundesweit tätig, es arbeitet gemeinnützig und gibt wichtige, neutrale Impulse für den deutschen Mittelstand. Es berät, fördert und unterstützt mit unterschiedlichen Angeboten, Veröffentlichungen und Werkzeugkoffern die Wettbewerbsfähigkeit und die Digitalisierung in mittelständischen Unternehmen.
Auch NIRO hat schon mehrfach wertvolle Unterstützung vom RWK erhalten. Gemeinsame Workshops konnten angeboten werden und bald wird eine neue Runde der „Führungswerkstatt“ starten: Hier begegnen sich Führungskräfte im Management von NIRO-Mitgliedsunternehmen auf Augenhöhe und gehen in intensiven Erfahrungsaustausch.
Für das Projekt proWeiterbildung PLUS war das Konzept der Jobfamilien, das vom RKW entwickelt wurde, eine geeignete Grundlage, um weiterführend für die Region westfälisches Ruhrgebiet „REGIO“-Jobfamilien zu konzipieren. Darauf aufbauend werden Kompetenzmodelle erstellt, die benutzerfreundlich eine Übersicht schaffen, welche digitalen und KI-Kompetenzen für bestimmte REGIO-Jobfamilien benötigt werden.

NIRO-Geschäftsführerin Ingrid Lange wurde im September 2023 in den RKW-Fachbeirat „Unternehmensführung und Innovation“ berufen und ist damit formal Mitglied des Beirats bis zum Ende der laufenden Berufungsperiode Ende 2027. Der Fachbeirat setzt sich aus Vertreter*innen der Wirtschaft, der Verbände, der Sozialpartner, der Wissenschaft und der Politik zusammen und trifft sich regelmäßig, um verschiedene Blickwinkel zu diskutieren und Expertisen einzuholen. Die Erkenntnisse daraus können als Wegweiser für die Arbeit des RKW Kompetenzzentrums dienen.
Ingrid Lange zu ihrer Berufung: „Ich freue mich sehr, Teil dieses Fachbeirats werden zu dürfen. Mit dem RKW verbindet uns schon seit einigen Jahren eine sehr gute Zusammenarbeit und wir haben an verschiedenen Schnittstellen wertvolle Hilfestellungen erhalten. Nun kann ich bei den wichtigen aktuellen Themen mit meinen Erfahrungen aus der Netzwerkarbeit auch etwas beisteuern. Außerdem finde ich es inspirierend, mit neuen Kontakten auch die Perspektive zu erweitern, das ist auch für unser Netzwerk immer eine Bereicherung.“