Skip to main content Skip to page footer

22. Dezember

Sandra Voß, Human Resources Manager bei der Bulten GmbH in Bergkamen, öffnet für NIRO das Türchen Nummer 22.

Was war für Sie in diesem Jahr ein Highlight bei NIRO?
Die Veranstaltung „Vermeidung von und Umgang mit Widerständen in Veränderungsprojekten“ im Februar 2019. Wir haben in dieser Veranstaltung mehrere Übungen kennengelernt, Widerstände zu visualisieren und zu lösen. Besonders beeindruckt hat mich die Aufstellung. Stellvertretend für alle Beteiligten eines Projekt im Betrieb haben wir Tassen, Flaschen etc. aufgestellt, um uns zu visualisieren, wer in welcher Beziehung in diesem Projekt steht bzw. wer welche Aufgaben hat. So konnte man gezielt ausmachen, welche Person den heftigsten Widerstand im Projekt erzeugt und welchen Weg wir gehen müssen, um an diesem Widerstand vorbei zu kommen. Das war ein toller „AHA Moment“ für mich!

Was wünschen Sie sich für das kommende Jahr von NIRO?
Für das nächste Jahr wünsche ich mir weitere Workshops zum Thema Führung, in denen wir Tools kennen lernen, die wir in der Praxis nutzen können bzw. unseren Führungskräften im Betrieb nahe bringen können.

Was ist für Sie das Besondere an NIRO?
Ich schätze den Austausch unter Kollegen und finde es gut, dass Unternehmen aus der Region sich gegenseitig stärken und unterstützen können und wollen.

Mehr zu Bulten unter: www.bulten.com