Zum Hauptinhalt springen

Nummer 7

Dr.-Ing. Gerrit Schlömer, bei der KODA Stanz- und Biegetechnik GmbH in Holzwickede zuständig für Projekte & Infrastruktur, öffnet für NIRO das Türchen Nummer 7.

Wie haben Sie mit NIRO Unterstützung erfahren?
Bei der KODA bin ich für alle Themen verantwortlich, die nicht direkt mit dem Endprodukt des Kunden zu tun haben. Vor allem blicke ich über den Tellerrand, um neue Wege zu gehen und die Effizienz zu steigern. Eine wichtige Basis dafür ist der freundschaftliche Austausch und Know-how-Transfer mit anderen Unternehmen und der nützliche Zugriff auf Best-Practice-Erfahrungen. Ein wertvolles Learning bieten die vielen Rahmenverträge mit unterschiedlichsten Lieferanten, die umfangreiches Know-how vermitteln.

Was war oder ist für Sie das Besondere an NIRO in diesem von Corona geprägten Jahr?
Nach den ersten Absagen vieler der relevanten NIRO Veranstaltungen fand ich es spitze, wie agil und flexibel NIRO auf Online-Veranstaltungen umgeschwenkt ist, wobei ich es leider nicht ganz so nutzen konnte, wie ich es mir für mich gewünscht hätte.

Was wünschen Sie sich für das kommende Jahr von NIRO?
Ich wünsche mir, dass die Themenbereiche Energie, Instandhaltung und Logistik wieder mehr in den Fokus rücken.

Mehr zu KODA unter: www.koda-gmbh.de