Zum Hauptinhalt springen

Dirk Stürmer komplettiert den NIRO-Vorstand

Dirk Stürmer, Vorsitzender der Geschäftsführung des TechnologieZentrumDortmund (TZDO) und Mitglied im NIRO-Vorstand. Foto: TZDO/Roland Kentrup

Der NIRO-Vorstand ist wieder komplett: Dirk Stürmer, Geschäftsführer des TechnologieZentrumDortmund, unterstützt das Netzwerk als neues Vorstandsmitglied.

Der NIRO-Vorstand besteht aus acht Vorstandsmitgliedern und seit seiner Gründung am 2. November 2006 lenkt der Vorstand die Geschicke des Netzwerks. Jetzt ist mit Dirk Stürmer das Vorstandsteam wieder vollzählig. Als früherer Leiter des Zentrum für Produktionstechnologie Dortmund (ZfP) und aktuell Vorsitzender der Geschäftsführung des TechnologieZentrumDortmund (TZDO) ist Dirk Stürmer schon lange NIRO verbunden.

Das TZDO ist der größte Technologieinkubator in Deutschland und Mittelpunkt innovativer Technologien. Es wurde 1985 als ein Initiator des Strukturwandels der Region gestartet. Heute umfasst das TZDO rund 100.000 Quadratmeter Fläche. Über 200 technologieorientierte Unternehmen, Start-ups und Existenzgründer*innen sind im TZDO in sechs Kompetenzzentren mit branchenspezifischer Ausrichtung an vier verschiedenen Dortmunder Standorten angesiedelt.

Als erfahrener Netzwerker freut sich Dirk Stürmer auf seine neue ehrenamtliche Aufgabe:
„Das TZDO fungiert unter anderem als Netzwerks- und Informations-Schnittstelle für Unternehmen in der Region und für NIRO-Mitglieder. So finden wir für aussichtsreiche Unternehmens-Kooperationen passende Start-ups im TZDO und stellen Kontakte zu Innovationstreibern am Standort her. Ich bedanke mich für das Vertrauen des NIRO-Vorstandes und freue mich auf den noch intensiveren Austausch und die aktive Mitarbeit im NIRO-Vorstand.“

NIRO dankt dem neuen Vorstandsmitglied für sein Engagement und die Unterstützung des Netzwerks.