Skip to main content

AG-Versand, Außenwirtschaft und Logistik bei F&T LaSiSe in Selm

Am 31.01.2017 besuchten die Teilnehmer/innen der NIRO-Arbeitsgruppe "Versand, Außenwirtschaft und Logistik" das Forschungs- und Technologiezentrum Ladungssicherung Selm gGmbH (F&T LaSiSe), um einen Einblick in die Thematik „Ladungssicherung“ zu erhalten und die Serviceleistungen des Forschungszentrums kennenzulernen.

Die F&T LaSiSe gGmbH hat sich zum Ziel gesetzt, mit neuesten wissenschaftlichen Daten und Berechnungsgrundlagen die Ladungssicherung weiter zu entwickeln, um den aktuellen Stand der Technik innerhalb der Logistik-Prozessketten nutzen zu können.

Neben diesen wissenschaftlichen Aufgaben im Institut, verfügt die F&T LaSiSe gGmbH über eine Akademie. Hier können die Teilnehmer Fahrsicherheit in Kombination mit der Ladungssicherung geschult bekommen. Auf dem ca. 12,5ha großen Gelände steht den Teilnehmern ein einzigartiges Freiluft-Forschungslabor für fahrpraktische Übungen zur Verfügung. Hier lernen sie das Fahrzeug bei unterschiedlichen Witterungsbedingungen zu beherrschen und selbst auf Extremsituationen – wie einem geplatzten Reifen – vorbereitet zu sein.

Dass neben den Fahrern von Motorrad, PKW und Kleintransporter auch LKW- und Busfahrer sicher auf dem Gelände trainiert werden können, versteht sich angesichts der beschriebenen Zielsetzung von selbst. Schulungsräume und Lagerhallen mit Ladungssicherungsequipment vervollständigen das Gesamtbild.

Nach der Vorstellung von F&T LaSiSe fand die alljährliche Abstimmung der Themen für das Jahr 2017 statt. Die Teilnehmer/innen haben sich dafür entschieden, sich über die Themen Exportkontrolle, Incoterms sowie Ausfuhr aus EU-Ländern in ein Drittland gemeinsam auszutauschen. Neben dem vertieften Erfahrungsaustausch werden die Themen jeweils von einem Experten begleitet.

Anschließend durften Teilnehmer/innen das Gelände von F&T LaSiSe selbst in einem Fahrsicherheitsträining mit dem Instuktor Manfred Obermeyer erproben.